Die Schleppleine

Eine Schleppleine wird auch bezeichnet als Feldleine und ist erhältlich in unterschiedlichen Materialien und Längen. Wofür Sie aber genau Sie eine Schleppleine benötigen, erfahren Sie nachfolgend.

Das Hundetraining mit Schleppleinen

Eine Schleppleine wird hauptsächlich in dem Bereich Hundetraining eingesetzt. Eine Vielzahl aller Hunde hat den Drang zu jagen oder hören während des Freilaufs nicht unmittelbar auf die Kommandos von Herrchen oder Frauchen. Diese Art von Verhalten ist in der Regel unerwünscht und kann durch den Einsatz einer solchen Leine abtrainiert werden.

Merkmale von Schleppleinen

gerda-1248421_640Die Länge einer Schleppleine variiert zwischen fünf bis zwanzig Meter, wobei sich die Breite an dem Gewicht und an der Größe des zu führenden Hundes richtet. Schleppleinen werden überwiegend in der freien Natur verwendet und sind daher ausschließlich aus dem Material Nylon hergestellt. Nylon ist sowohl Schmutz abweisend als auch reißfest. Für einen sicheren Halt sollten Sie auf Modelle zurückgreifen, die mit einer zusätzlichen Handschlaufe versehen sind. Aber auch gummierte Leinen sorgen für einen entsprechenden Halt.

Ihren Hund begeistern Sie am ehesten für ein Training, indem Sie bei der ersten Übung mit einem Leckerli starten. Ihr Hund wird die Schleppleine so mit einer guten Erinnerung assoziieren und wird beim nächsten Mal gerne wieder fürs Training bereit sein.

Die Auswahl der richtigen Schleppleinen

dog-335394_640Während des Trainings mit einer Schleppleine werden mitunter erhebliche Kräfte auf die Leine und den Karabinerhaken ausgeübt, achten Sie daher beim Kauf darauf, dass beides besonders stabil ist. Sie müssen beim Training stets Ihre volle Aufmerksamkeit mobilisieren. Benutzen Sie eine sehr dünne Leine, besteht die Gefahr, dass durch das Losrennen Ihres Hundes Ihre Beine oder Hände verbrannt werden könnten. Außerdem sollten Sie immer darauf achten, wo sich die Leine gerade befindet, denn wenn Sie sich mit Ihrem Fuß darin verfangen und Ihr Hund dann losläuft, dann können Sie mitunter unsanft fallen.

Aber auch Ihr Vierbeiner kann sich mit so einer Leine Verletzungen zufügen, beispielsweise dann, wenn die Leine sich inmitten der Beine durchgeschlängelt hat und er losstürmt. Achten Sie daher stets auf Ihre Beine und auf die Vorder- und Hinterläufe Ihres Hundes. Des Weiteren ist Ihre Aufmerksamkeit auch während eines Spaziergangs gefragt, denn Sie als Hundeführer müssen einen Reiz für Ihren Hund schon vor ihm erkennen, um rechtzeitig reagieren zu können. Hört Ihr Hund nicht, wird er durch das Ende der Schleppleine gestoppt. Für Sie bedeutet das, dass Ihr Hund das Zurückkommen bzw. Gehorchen noch weiter trainieren muss. Gehorcht er, sollten Sie ihn wieder mit einem Leckerli loben.

iapyx® 10m Schleppleine mit Handschlaufe

Button Produkt seite

TRIXIE 19771 Schleppleine, Nylon, 15 m/ 5 mm, schwarz

Button Produkt seite

Mini Schleppleine

Button Produkt seite

Fährtenleine Schleppleine Suchleine 5m 20mm mit Handschlaufe 3farbig

Button Produkt seite